Alpenländisches Brauchtum in Farbe

Artikel-Nr.: F1-2-1

Auf Lager
innerhalb 3 Tagen lieferbar

26,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Preisvergünstigungen

von Otto Swoboda, 179 Seiten, Format 24,3 cm x 27,5 cm, Süddeutscher Verlag GmbH München, 1979
antiquarisches Exemplar

Ausgehend vom Kalenderjahr beschreibt Swoboda zunächst das Winterwend-, Dreikönigs-, und Faschingsbrauchtum, dessen Wurzeln überwiegend in vorchristlichen Fruchtbarkeitsstudien zu suchen sind. Das zweite Kapitel behandelt das Fasten-, Oster- und Pfingstbrauchtum bis zur Sommersonnenwende. Ein weiteres Kapitel ist den wiederum überwiegend auf heidnischen Traditionen beruhenden Mittsommer- und Erntedankfesten gewidmet, während ein letztes Kapitel über Advents-, Weihnachts- und Silvesterbräuche den Jahreslauf schließt.

Sämtliche vier Kapitel umfassen Bräuche aus allen Regionen des Alpengebietes, aus Frankreich, Italien, der Schweiz, Österreich, Bayern und Jugoslawien, die der Autor selbst beobachtet und fotografiert hat - eine langwierige und mühsame Arbeit, wenn man bedenkt, dass viele Bräuche zeitlich zusammenfallen. So bedurfte es auch einer Spanne von nahezu zwanzig Jahren unermüdlichen Recherchierens, Forschens und Reisens, bis das umfangreiche Material zu diesem Bildband zusammengetragen war. Das Ergebnis freilich lässt den Aufwand mehr als gerechtfertigt erscheinen, denn das Werk Swobodas erweist isch als wahre Fundgrube sowohl für den völkerkundlich Interessierten als auch für den, der echtes, unverfälschtes Brauchutm authentisch erleben möchte. (zitiert aus dem Klappentext)

Spannendes Bildmaterial!

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bräuche, Volkskunde